Klassische Homöopathie

Heilpraktikerin        Marie-Luise Opitz

 

 

 

Die homöopathische Behandlung

 

Eine Behandlung beginnt mit einem 1,5-2 stündigen Erstgespräch (Anamnese). 

In dieser Zeit befrage Ich Sie ausführlich zu Ihren derzeit auftretenden, körperlichen Beschwerden und zu ihrer Erkrankungsgeschichte. 

Auslöser und Vorerkrankungen seit der Geburt, der Eltern und Großeltern, können eine Rolle in der Betrachtung spielen. 

Um ein Konstitutionell tiefgreifendes Mittel zu finden, ist es wichtig für mich als Behandlerin, etwas über Ihre seelische Verfassung zu erfahren,

die sich in Gedanken, Gefühlen, Träumen und  Ängsten in Ihrer Lebenssituation widerspiegelt. 

Ebenso Details über Ihre individuellen Empfindungen in Bezug auf Ihre Körpersymptome,

Modalitäten (was bessert und verschlechtert den Zustand) der Erkankung

geben mir Hinweise auf ein bestimmtes,  homöopathisches Arzneimittel.

 

Verlauf

Ein homöopathisches Mittel regt den Organismus an,  seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.  Nach 4-6 Wochen vereinbare ich einen Folgetermin, um die Behandlungserfolge zu überprüfen.

Bei Kindern nach 3-4 Wochen.

In der Zwischenzeit bin ich für Sie auch in Notfällen telefonisch erreichbar, gerade auch in der Behandlung von akuten Krankheiten bei Kindern. 

Die Folgekonsultation ist in der Regel kürzer - ca. 45-60 min.

Das Arzneimittel wird eventuell wiederholt oder ein anderes ausgewählt.

 

 

Anwendungsgebiete

Generell können homöopathische Arzneimittel bei allen möglichen Erkrankungen von Kleinkindern bis hin zu Beschwerden von Senioren zum Einsatz kommen.

Homöopathie als Begleittherapie zu konventionellen Therapien kann in einem Gespräch erörtert werden.

 

 

Kontaktieren Sie mich gern zu einem unverbindlichen Vorgespräch oder vereinbaren Sie direkt einen Termin telefonisch (AB) oder per E-mail.

Ich rufe Sie dann umgehend zurück.

 

Hausbesuche sind möglich.

 

 

 

 

 

Kosten

Erstanamnese  60€ / Std. *

Folgekonsultation 45 € / Std.

 

* Bei persönlichem Bedarf kann eine Ermäßigung der Kosten mit mir vereinbart werden. Bitte sprechen Sie mich an.

 

 


 

 

 

 

 

 

 

                                       Entwicklungsverzögerungen bei Kindern          

 

                                                Homöopathie reguliert sanft

Jedes Kind stößt kontinuierlich an Lernschwellen, die es zu meistern gilt. Natürlicherweise im eigenen Rhythmus.
Bei schwierigen Hindernissen können Kinder in ihrer Grundregulation homöopathisch unterstützt werden.  Die individuelle Grundregulation bezieht sich darauf, wie optimal die Abläufe der Ernährung der Nerven, Muskeln, Knochen, Gewebe des Körpers gesteuert sind.
Dazu gehören auch der (Lern-) Antrieb und die Entwicklung der Motorik und Sensomotorik.
Wie steht das Kind emotional in seiner Mitwelt, wie ist es in Beziehungen eingeflochten?

In der homöopathischen Anamnese wird möglichst genau geschaut, wo das Kind steht.
Wodurch ist eine Entwicklungsverzögerung bedingt? 
Wie äußert sie sich individuell bei Ihrem Kind?
Gibt es emotionalen, sozialen Stress;  läuft die Nährstoffaufnahme nicht optimal, muss die Gehirnreifung unterstützt werden; hemmen die Folgen chronischer Entzündungen die Entwicklung; gibt es Blockaden im Bewegungsapparat?

Im homöopathischen Arzneimittelschatz stehen eine Vielfalt von Mitteln zur Verfügung, die unterschiedlichste,  individuelle Regulationen abdecken.